Auf ins Jahr 2017

Das Jahr 2016 ist vorbei und ich sitze hier. Im Schneidersitz auf dem Bett und, wie so oft wenn ich vor meinem Schreibprogramm sitze und die richtige Musik läuft, fliegen mir unendlich viele Wörter, Gedanken und mehr durch den Kopf, dass ich gar nicht hinterherkomme mit dem Aufschreiben.

2016…

2016 war ein trauriges, anstrengendes, nervenaufreibendes und aufregendes Jahr. Natürlich gab es auch fantastische Momente; keine Frage.

Rückblickend war es mit Verlusten von einem geliebten Menschen und finanziell durch eine gescheiterte Geschäftsidee nicht wirklich ein Glanzjahr meinerseits. Dennoch ging es im September endlich weg. Erstmal raus aus Deutschland.

Tief durchatmen nachdem ich auch endlich mein Fachabitur abgeschlossen hatte. Wow – was für eine verschwendete Zeit, wenn ich zurückblicke. Aber so hätte ich wohl nie diese verrückten Menschen in meiner Klasse kennengelernt.

Ziele für 2017

Die Ziele für 2016 habe ich nicht alle erreicht, aber darum ging es mir auch nie. Ich habe sie mir bewusst hochgesteckt, damit ich dennoch mehr erreiche, als ich es normalerweise getan hätte.

Klare Ziele für 2017 habe ich mir noch nicht notiert. Soviel steht jedoch fest:

Business

Ich möchte in diesem Jahr viel mehr arbeiten! Das klingt komisch, aber das ist das, was ich brauche und was ich möchte. Richtig durchstarten und wenn es sein muss auch andere Sachen mal vernachlässigen. Zeit für mein soziales Umfeld werde ich selbstverständlich weiterhin holen.

Jedoch nicht nur mehr arbeiten, sondern auch fokussierter und produktiver an einer Sache arbeiten. Ich lasse mich schnell für neue Projekte begeistern, aber ich kann auch nicht überall mitmischen. Eins nach dem anderen…

Fitness & Ernährung

Ja, ich weiß. Das hatte ich mir schon für 2016 vorgenommen, aber diesmal denke ich, – nein, ich weiß es – dass ich es durchziehen kann.

Mehr auf meine Ernährung achten. Mehr Gemüse, weniger fettiges Zeug und Sport. Vermutlich im Fitnessstudio. Da gibt es ja den ein oder anderen in meinem engeren Zirkel, der auf diesem Gebiet Erfahrung hat.

Körper & Geist

Zudem werde ich in diesem Jahr schauen, was ein gutes Morgenritual für mich ist. Feste Schlaf- und Aufstehzeiten rausfinden und noch mehr lesen.

Mir mehr Wissen auf Gebieten aneignen. Meine Bücherliste ist unglaublich lang, also daran soll es nicht liegen. Jedoch wäre ich nicht abgeneigt, wenn mir jemand das ein oder andere Buch empfehlen könnte. (Keine Romane. Nur interessante Biografien, lehrreiches Zeug, etc.)


Was das aber alles im Einzelnen bedeutet, wird man dann im Laufe des Jahres merken. In den nächsten Wochen werde ich hier auch noch Einzelheiten zum weiteren Verlauf unserer Reise posten. Vielleicht auch ein Video auf YouTube.

Schreibt mir gerne in die Kommentare unter diesem Artikel, was ihr für Ziele für 2017 habt. Würde mich interessieren 😉

Related Posts

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen